Flexibilität und Individualität

Fexibilität und Individualität

Im Rahmen der Studienordnung kann der/die Studierende das Studium durch die folgenden Möglichkeiten flexibel und individuell gestalten:

  • Wahlpflichtbereich des Grundstudiums: Er enthält Vorlesungen, die anwendungsorientiert in den Bereich der Geodäsie oder des Bauingenieurwesens führen.
  • Wahl von Modulen aus den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften oder sonstige fachübergreifende Veranstaltungen im Rahmen des Grundstudiums.
  • Wahl des Profils für das Fachstudium.
  • Innerhalb des Fachstudium-Profils können zudem maximal zwei Module durch gleichwertige andere ingenieur-, natur- oder geisteswissenschaftliche Module getauscht werden.
  • Wahl des Themas für die Bachelorthesis nach Interesse.
  • Credit Points können während eines Auslandsaufenthalts durch anerkannte gleichwertige Module erarbeitet werden.

Durch diese Flexibilität kann jede*r Studierende einen eigenen, individuellen Studienplan aufstellen. Dies erfolgt in Abstimmung mit und beraten durch den/die zugeteilte*n Mentor*in. Damit wird die Eignung des Studienplans zur akademischen und wissenschaftlichen Qualifizierung entsprechend der Zielsetzung des Studiengangs sichergestellt.